Paramedizinische Brustpigmentierung

Die Brustpigmentierung stellt den Abschluss der Brustrekonstruktion dar. Die Pigmentierung dient der Farbrekonstruktion der Areola/Mamille/ des Brustwarzenhofes‚ welche(r) durch die Operation mit dem Brustgewebe zusammen entfernt wurde und durch körpereigenes Gewebe/bzw. ein Implantat ersetzt wurde.

 

Die noch fehlenden Farben des Brustwarzenhofes wird durch diese spezielle paramedizinische Behandlung wiederhergestellt und erhält ein natürliches, ästhetisches Ergebnis, wie die gesunde Brust vor der Amputation.

 

Es handelt sich hierbei um keine Schönheitsbehandlung oder kosmetischen Farbangleichung, sondern um eine Wiederherstellung, welche durch einen Krankheitsverlauf entstanden ist.

Wie verläuft die Behandlung?

Vor jeder Behandlung ist ein eingehendes Beratungsgespräch unumgänglich. Form und Farbe sowie individuelle Wünsche des Patienten werden gemeinsam abgestimmt und festgelegt.

 

Ebenso wird ausführlich über die paramedizinische Micropigmentation aufgeklärt und jeder Patient erhält eine kostenlose Informationsmappe.

 

In der Regel umfasst die Micropigmentation zwei aufeinanderfolgende Behandlungen von circa 1-2 Stunden. Nach circa 3-4 Wochen erfolgt der Kontrolltermin und eine eventuelle Nachbehandlung.

 

  • ambulanter Eingriff

  • keine Narkose/keine Spritze

  • Behandlungsdauer 1—2 Stunden

Behandlungsmöglichkeiten - paramedizinische Micropigmentation

Medizinische Pigmentierung von Brustwarzen bzw. Warzenhof (Areola-Mamillienkomplex / Mamillienpigmentierung/ Mamillien—Zeichung/ Mamillienrekonstruktion durch Pigmentierung) nach Brustkrebsoperation.

 

  • Warzenhofrekonstruktion durch medizinische Pigmentierung (Humanmedizinsche-Pigmentierung)

  • Narbenretuschierung im Brust und Hüftbereich (nach

TRAM-Flap

= transverser Musculus rectus abdominis - Lappen

bzw.

DIEP—Flap

= Deep - Inferior Epigastric - Perforator — Lappen)

  • Kosmetische Areola Pigmentierung (Warzenhofpigmentierung) nach Kosmetischen Brustoperationen wie z.B. Brustvergrößerungen, Brustverkleinerungen, Bruststraffung

  • Kosmetische Warzenhofpigmentierung — bei zu hellem Brustwarzenkomplex oder zu kleinem Brustwarzenkomplex (Areola Mamillien komplex)

  • Narbenretuschierung (Narbenpigmentierung) z.B. nach kosmetischen Brustoperationen

  • Farbimplantation von fehlenden Farbpigmenten/FarbangIeichung

  • Vitiligo (Weißfleckenkrankheit sowie auch Scheckhaut genannt) bei Vitiligo wird dem Feinstpigmentiergerät die entsprechende Hautstelle mit Camourflagefarben pigmentiert. Ist eine wirksame Behandlung bei einer stabilen Vitiligo

  • Nachpigmentierung im Bereich der medizinischen Pigmentierung, wenn die Pigmentierung stark nachgelassen hat

  • Warzenhofvergrößerung durch medizinische Mirkopigmentierung (Frau/Mann)

  • Augenbrauen (Permanent Make-up)‚ die Augenbrauenrekonstruktion z.B. nach einer Chemotherapie, fehlendem Haarwachstum, etc.

Warzenhofpigmentierung nach Brustkrebs

Das Angebot ist leider keine reguläre Kassenleistung. In der Regel muss bei Krebspatienten ein Antrag bezüglich der Kostenübernahme durch die Patientin gestellt werden. Wird dieser dann von der Krankenkasse schriftlich bewilligt, sind negative Überraschungen fast ausgeschlossen. Für die medizinische Mikropigmentierung des Warzenvorholes, werden in der Regel die Kosten von den meisten Krankenkassen übernommen. Einige Patientinnen können zu einem Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse zur Untersuchung eingeladen werden. Dieser fällt dann die Entscheidung über die Kostenzusage. Sollte die Kostenzusage von der Kasse nicht mit positiver Antwort erwidert werden, ist die Behandlung leider als Privatleistung anzusehen.

Wann ist eine medizinische Pigmentierung nicht oder noch nicht möglich?

Die Warzenkopfpigmentierung sollte nach erst nach 3-6 Monaten, nach der Nippelrekonstruktion durchgeführt werden! Sollten Sie keine Nippelrekonstruktion durchgeführt haben bzw. wünschen. entfällt somit die Wartezeit. Der Nippel wird dann auch mittels der medizinischen Pigmentierung farblich imitiert. Die medizinische Pigmentierung kann bzw. sollte erst ausgeführt werden, wenn alle ärztlichen Maßnahmen abgeschlossen sind. Bei Narbenpigmentierung sollten die Narben mindestens 12-24 Monate alt sein. Hautveränderungen wie z.B. die Vitiligo Weissfleckenkrankheit müssen schon seit Jahren gleich aussehen und dürfen sich nicht kürzlich verändert haben. Es besteht zwar eine enge Zusammenarbeit zwischen Ärzten und mir, jedoch empfehle ich Ihnen Ihr Vorhaben vorher mit Ihrem Arzt abzusprechen.

Welche Risiken gibt es?

Bei einem hygienisch reinen Arbeitsplatz, einhergehend mit der Verwendung von professionellen Verbrauchsmaterialien, welche extra für med. Mikropigmentierungen hergestellt wurden, sind Risiken so gut wie ausgeschlossen. Das gesamte Verbrauchsmaterial ist selbstverständlich Einwegmaterial.

  • Es werden spezielle hochwertige Modulare Nadelsysteme verwendet.

  • Die verwendeten Farben sind dermatologisch geprüft und nach neusten Bestimmungen zertifiziert.

PREISE / INFORMATION ZUR KOSTENÜBERNAHME DER

GESETZLICHEN KRANKENKASSEN

Die paramedizinische Micopigmentation stellt leider keine reguläre Kassenleistung dar. EIn Antrag auf Kostenübernahme muss durch den Patienten selbst gestellt werden. Für die medizinische Mikropigmentierung des Warzenvorholes, werden in der Regel die Kosten von den meisten Krankenkassen übernommen. Einige Patientinnen können zu einem Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse zur Untersuchung eingeladen werden. Dieser fällt dann die Entscheidung über die Kostenzusage. Sollte die Kostenzusage von der Kasse nicht mit positiver Antwort erwidert werden, ist die Behandlung leider als Privatleistung anzusehen.

VORAUSSETZUNGEN um einen Kostenanspruch geltend zu machen:

  • Die Kostenerstattung ist nur bei Behandlungen durch Vertragsärzte (kassenärztliche Zulassung) möglich.

  • Der Antrag muss vor Behandlungsbeginn gestellt worden sein.

Mit dem Antrag auf KOSTENÜBERNAHME sollten Sie gleichzeitig folgende Bescheinigungen einreichen:

  • Die Verordnung (Empfehlung/Rezept) und ein individuelles, ausführliches Attest des Arztes.

  • Einen Kostenvoranschlag für die geplante Therapie.

Mein ganzheitliches Wissen auf dem Gebiet der Dermatologie, Visagistik, medizinische Kosmetik und Naturheilkunde möchte ich zu einem optimalen ästhetischen Ergebnis Ihrer Schönheit führen.